News

Neu: Traubenkernextrakt aus Spanien

Lieferant bietet Transparenz und Nachhaltigkeit

Lange konnten wir Ihnen keinen Traubenkernextrakt mehr liefern. Wir haben etliche Proben von unterschiedlichsten Lieferanten auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersuchen lassen und mussten immer wieder ablehnen.

Nun sind wir endlich fündig geworden: Der spanische Produzent, der die Trauben aus der Region La Mancha bezieht, muss aufgrund des trockenen Klimas Pestizide nur in geringem Maße einsetzen, sodass wir wieder Ware anbieten können, die unseren Qualitätsanforderungen entspricht.

Sie legen Wert auf den Gehalt an oligomeren Proanthocyanidinen (OPC)? Wir lassen in einem deutschen Labor regelmäßig die Gesamt-Proanthocyanidine mittels DMAC-Methode oder nach Kelm (NP-HPLC) messen.
• 95 % Polyphenole
• EU-Herkunft
• Nachhaltige Produktion

Vom Rohstoff zum Extrakt an einem Standort

Die Herstellung des Traubentresters findet in einem Werk, das nach ISO 9001 und ISO 14011 zertifiziert ist, mittels Wasserextraktion statt.

Ab 2021 wird auch die Sprühtrocknung in die Anlage integriert, sodass wir zukünftig ein Produkt erhalten werden, dass von der Extraktion über die Trocknung bis hin zur Qualitätskontrolle komplett in einer Hand liegt.

Nachhaltige Produktion

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass der Hersteller sich auch Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben hat und diese fängt bereits beim Rohstoff an: Der Trester, in dem die Traubenkerne enthalten sind, ist ein Abfallprodukt der Weinproduktion.

Unser Lieferant nutzt für die Produktion weder Öl noch Gas, sondern thermische Energie, die aus Traubenbiomasse gewonnen wird. Und durch die Bioethanol-Produktion arbeitet das Werk CO2-neutral.

Bald verfügbar: Traubenkernextrakt in Bio-Qualität

In Kürze können wir Sie auch mit Traubenkernextrakt in Bio-Qualität beliefern. Auch hier wird der Traubentrester verwendet, der aus der Region La Mancha stammt.

Sie wollen mehr erfahren? Sprechen Sie uns gern an!

Ähnliche Beiträge