News

Zwei Neuzugänge: Rosenwurz- und Chaga-Trockenextrakt

Beide Produkte stammen aus nachhaltiger Wildsammlung

Sie schont die Umwelt und ermöglicht den Zugriff auf kostbare Rohstoffe, die an ihrem natürlich Wuchsstandort eine hohe Nährstoffdichte bilden können: die nachhaltige und natürliche Wildsammlung.

Umso mehr freuen wir uns, Ihnen gleich zwei neue Produkte vorstellen zu können, die wild gesammelt werden: Rosenwurz und Chaga.

Rhodiola rosea L. – Rosenwurz aus Russland


Zur Ernte von Rosenwurz wird die Wurzel der Pflanze vorsichtig aus der Erde ausgebuddelt. Das Besondere an der nachhaltigen Wildsammlung von Rosenwurz: Es wird immer darauf geachtet, dass ein Teil der Wurzel im Boden verbleibt, damit sich die Pflanze erholen kann. Dabei wird genau vermerkt, wo geerntet wurde. Vor einer erneuten Ernte in derselben Region – meist nach 7 bis 10 Jahren – wird überprüft, ob sich die Pflanzen vollständig erholt haben.

Durch die schonende anschließende Verarbeitung in einem Vakuum-Kavitationsextraktionsverfahren mit Wasser sowie Ethanol als Extraktionsmittel wird sicherge

stellt, dass mehr als 85 % der Inhaltsstoffe erhalten bleiben, was sich auch in den hohen Gehalten an Rosavin (≥3 %) und Salidrosid (≥1 %) zeigt. Nach der schonenden Niedertemperaturtrocknung wird die Wurzel zu einem hellbraunen, feinen Pulver vermahlen.

Inonotus obliquus – Chaga aus Sibirien


Chaga ist ein einzigartiger Pilz, der natürlicherweise an Birkenstämmen wächst und ihnen die „Lebenskraft“ aussaugt. Durch die umweltschonende Ernte des Pilzkörpers wird der Baum von dem Parasiten befreit und erhält so die Chance, sich zu erholen und weiterzuleben. Der Pilz wird das ganze Jahr über im Altaigebirge in Sibirien geerntet.

Das Extrakt wird auch hier in einem Vakuum-Kavitationsextraktionsverfahren gewonnen, als Extraktionsmittel dient Wasser. Bevor der Pilz zu einem feinen braunen Pulver vermahlen wird, wird er bei niedrigen Temperaturen getrocknet. Das Extrakt zeichnet sich durch die aktiven Substanzen 1,3/1,6-Beta-Glucan, Polyphenole und Nahrungsmineralien aus.

Sie wünschen weitere Informationen? Sprechen Sie uns gern an!

Ähnliche Beiträge